Durchsuchen Sie die ganze Station

Die Auswirkung des Temperatursimulationssystems für Batterietests auf die Prüfung der Kühlung von Elektro-/Hybridfahrzeugen

Branchen-News News 500

In der Elektrofahrzeugindustrie sind Batterien ein wichtiger Bestandteil von Automobilen, und ihre Leistung wirkt sich direkt auf die Leistung von Hybrid-/Elektrofahrzeugen aus. Aus diesem Grund haben relevante Hersteller auf dem Markt ein Temperatursimulationssystem für Batteriekühlsysteme auf den Markt gebracht, um Lade- und Entladetests für Batteriemodule effizient durchzuführen.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots im Fahrzeug führt die beim Betrieb der Batterie entstehende Wärmeansammlung überall zu ungleichmäßigen Temperaturen und beeinträchtigt die Konsistenz der Batteriezellen. Dadurch verringert sich die Effizienz des Lade- und Entladezyklus der Batterie, was Auswirkungen auf die Leistung und Energie der Batterie hat und in schweren Fällen auch zu einem thermischen Durchgehen führt, was die Systemsicherheit und -zuverlässigkeit beeinträchtigt. Um die Leistung und Lebensdauer des Akkus zu verbessern, muss der Akku thermisch verwaltet werden, um die Temperatur des Akkus in einem angemessenen Bereich zu halten.

Das Batterie-Wärmemanagementsystem ist eine der Schlüsseltechnologien zur Bewältigung der thermischen Probleme der Batterie und zur Gewährleistung der Leistung, Sicherheit und Lebensdauer der Leistungsbatterie. Zu den Hauptfunktionen des Wärmemanagementsystems gehören: effektive Wärmeableitung bei hoher Batterietemperatur, um Unfälle durch thermisches Durchgehen zu verhindern; Vorheizen bei niedriger Batterietemperatur, Anheben der Batterietemperatur, Gewährleistung der Lade- und Entladeleistung und Sicherheit bei niedrigen Temperaturen; Reduzieren Sie den Temperaturunterschied innerhalb des Akkupacks, unterdrücken Sie die Bildung lokaler Hotspots, verhindern Sie, dass der Akku an Orten mit hohen Temperaturen zu schnell zerfällt, und verkürzen Sie die Gesamtlebensdauer des Akkupacks.

Die Temperaturumgebung im Batteriepack (PACK) hat großen Einfluss auf die Zuverlässigkeit, Lebensdauer und Leistung der Batteriezelle. Daher ist es besonders wichtig, die Temperatur innerhalb des PACKs innerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs zu halten. Luftkühlung ist eine Art Wärmeableitungsmethode, die Luft mit niedriger Temperatur als Medium verwendet und Wärmekonvektion nutzt, um die Temperatur der Batterie zu senken. Es wird in natürliche Kühlung und forcierte Kühlung (mittels Ventilator usw.) unterteilt. Die Flüssigkeitskühlungstechnologie nutzt den Flüssigkeitskonvektionswärmeaustausch, um die von der Batterie erzeugte Wärme abzuleiten und die Batterietemperatur zu senken. Das flüssige Medium hat einen hohen Wärmeübergangskoeffizienten, eine große Wärmekapazität und eine schnelle Abkühlgeschwindigkeit. Es hat einen erheblichen Einfluss auf die Reduzierung höherer Temperaturen und die Verbesserung der Konsistenz des Temperaturfelds des Akkupacks. Gleichzeitig ist das Volumen des Thermomanagementsystems relativ klein. Direkte Kühlung (Kältemittel-Direktkühlung) nutzt das Prinzip des Kältemittels (R134a usw.), um latente Wärme zu verdampfen, eine Klimaanlage im Fahrzeug oder Batteriesystem einzurichten, den Verdampfer der Klimaanlage im Batteriesystem zu installieren, und das Kältemittel verdampft im Verdampfer. Die Wärme wird schnell und effizient aus dem Batteriesystem abgeführt, um die Kühlung des Batteriesystems abzuschließen.

Die hitzebedingten Probleme der Batterie sind die Schlüsselfaktoren, die ihre Leistung, Sicherheit, Lebensdauer und Kosten bestimmen. Das Testkühlkreislaufsystem ist eine unverzichtbare Testausrüstung für New-Energy-Fahrzeuge, Batteriemodule und Batterie-PACK-Flüssigkeitskühlungstests. Prüfung des Motors und seiner Steuerung. Das Testtemperatursimulationssystem des LNEYA-Batteriekühlsystems fördert effektiv die Entwicklung der Leistung, Sicherheit und Lebensdauer der Batterie.

Das vorherige: Der nächste:

Verwandte Empfehlungen

Klicken Sie auf Abbrechen, um zu antworten
    Erweitern Sie mehr!